Mein Freund, der Baum

Lebensnahe Botanik

Baum
Nicht nur Baumriesen erzählen ihre eigene Geschichte. / Foto: Katrin Koster

Was wächst hier? Welcher Baum ist das? Pflanzenkundliche Exkursionen und das fachkundige Darstellen, Kennzeichnen und Erläutern von Raritäten in der Region – das sind seit 2007 einige Schwerpunkte der Arbeitsgemeinschaft Botanik des NABU Düsseldorf. Wir informieren  regelmäßig über Aktionen und die Pflanzenwelt unserer Pachtgebiete (NABUtop und Obstbaumwiese). Und ebenso über Entdeckungen direkt in der Stadt (Bericht unten).


Kontakt:

Reinhold Zimmermann

Tel. 0211 977 179 19


Gibt es in einer so großen Stadt wie Düsseldorf Pflanzen am Straßenrand? Nicht in den Gärten, nicht in Parks, sondern an den Fußwegen oder Zäunen vor den Baustellen? Neulinge der Arbeitsgemeinschaft Botanik vom NABU Düsseldorf haben versucht, Antwort auf diese Frage zu finden.  Mit zwei neugierigen Jungs: Emil (9) und Paul (7). Emil war zuständig für Fotografieren, Paul sollte im Büchlein „Pflanzen am Wegrand“ die Fotos mit den Pflanzen vergleichen. Zudem wurden Fundort und Name der Wildpflanze aufgeschrieben. Los gings am 17. Mai 2020 in Grafental in der Nähe der Metro und über den Parkplatz am Media-Markt. Sogar am Zaun an der Baustelle gegenüber wurden sie fündig.

Es wurden zwölf Arten der blühenden Wildpflanzen gefunden, die in Asphaltrissen oder zwischen den Steinen wild wachsen. Und diese Liste mit Pflanzen an Straßen- und Wegrändern wartet auf Ergänzungen!

 

Blühende Pflanzen an Straßen- und Wegrändern
Wenn Sie bei Spaziergängen in Düsseldorf blühende Pflanzen an Straßenrändern, Schuttplätzen und Zäunen vor Baustellen finden und Zeit haben, uns zu informieren, freuen wir uns über eine Mail:  info(at)nabu-duesseldorf.de mit den Namen der Pflanzen und Fundstellen (Straßennamen, Fundort wie Laterne, Verkehrszeichen, Treppe). Fotos sind sehr willkommen!

Unsere Galerie zeigt ausgewählte Fotos von den am 17. Mai bestimmten Pflanzen und den Team-Mitgliedern: Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor), Stinkender Storchschnabel (Geranium robertianum), Vergißmeinnicht (Myosotis arvensis), Acker-Gänsedistel (Sonchus arvensis), Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris), Klatsch-Mohn (Papaver rhoeas).
Fotos: Teresa Taborek-Weisker