Die "NABUs" kommen

Der Naturschutzbund wirbt erneut um Mitglieder


Düsseldorf – In den nächsten Tagen sind die Werber des NABU Düsseldorf wieder einmal unterwegs. Schon das Logo auf der Bekleidung der Besucher zeigt, dass es hier um ein wichtiges, ein seriöses Anliegen geht: den Natur- und Artenschutz, dem sich der NABU verschrieben hat.

 

Unterstützer und Unterstüzerinnen gewinnen

 

Doch die Arbeit ist kein Selbstläufer. Wie andere gemeinnützige Organisationen, wirbt daher auch der Naturschutzbund neue Mitglieder. Daher läuft in den kommenden Wochen eine große Werbeaktion. Studentinnen und Studenten aus ganz Deutschland werden an Privatadressen im gesamten Stadtgebiet vorstellig um über die Arbeit des NABU zu berichten. „Das Ziel ist es, Unterstützer und Unterstützerinnen für den Naturschutz in Düsseldorf zu gewinnen“, sagt Gerda Hucklenbroich, Vorsitzende des NABU Düsseldorf. Das könne in Form von aktiver Mitarbeit geschehen, natürlich sei aber auch eine passive Mitgliedschaft möglich. Letztlich zähle jede Stimme.

 

Naturschutz und Umweltbildung sind Schwerpunkte

 

Beim NABU Düsseldorf e.V. würde man sich jedenfalls über frische Tatkraft freuen, gibt es doch Arbeit genug, wie die Vorsitzende betont. Der NABU Düsseldorf pflegt und schützt gefährdete Lebensräume, kauft oder pachtet ökologisch wertvolle Schutzgebiete, engagiert sich im Artenschutz und in der Umweltbildung. Er berät auch Unternehmen, Politik und Behörden, ist gesetzlich anerkannter Naturschutzverband und stellt Vertreter für den Naturschutzbeirat der Stadt Düsseldorf.

 

Von BWL bis zur Forstwirtschaft

 

Die anstehende Werbeaktion ist keine Premiere in Düsseldorf. Auch in der Vergangenheit wurden solche Kennenlern- und Werbeaktionen bereits durchgeführt. Die Studierenden wurden über eine Agentur vermittelt, mit der der NABU schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Unterwegs sind die sie von Montag bis Samstag zwischen 11:30 und 19.30 Uhr. Damit soll sichergestellt werden, dass man auch die Berufstätigen erreicht.

 

Keine Spendenwerbung

 

Wichtig zu wissen: Die werbenden Studenten und Studentinnen können sich ausweisen und sammeln kein Geld oder Spenden, sie werben Mitgliedschaften. „Es ist kein Enkeltrick sondern ein Bekenntnis zum Arten- und Naturschutz mit einem geringen Jahresbeitrag für den größten Naturschutzbund Deutschlands“, bringt es Gerda Hucklenbroich auf den Punkt.


Weitere Informationen gibt es beim NABU Düsseldorf per E-Mail vorstand@nabu-duesseldorf.de

oder telefonisch unter 0160 981 753 10.

 

Hier finden Sie die werbenden Studenten*innen:

Christian Stark
Christian Stark
Kore Kaluzynski
Kore Kaluzynski
Dustin Glomb
Dustin Glomb
Nelson Ishag
Nelson Ishag
Sebastian Stark
Sebastian Stark
Anouh de Alvis
Anouh de Alvis
Lena Biermann
Lena Biermann
Bahar Mardani
Bahar Mardani